Shop

LoadingWarenkorb wird aktualisiert...

Huse, Swantje: Zum Bild wird hier der Text – Parzival und der Gral im Film
Monty Python and the Holy Grail, Perceval le Gallois, Indiana Jones, The Fisher King

Über dieses Buch:
Ein junger Mann trifft auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt die Liebe seines Lebens und erfährt, wer er wirklich ist – dies ist nicht etwa der Plot des neuesten Hollywood-Blockbusters, sondern der Kern der Geschichte um den Tafelritter und Gralssucher Parzival, wie sie bereits Ende des 12. Jahrhunderts von Chrétien de Troyes erzählt wurde. Doch tatsächlich hat auch die Filmindustrie diesen mittelalterlichen Stoff, in dem es um zeitlose Themen wie Identitätssuche, Selbstfindung, den rechten Glauben und die wahre Liebe geht, für sich entdeckt.

In Zum Bild wird hier der Text werden sieben Kinoproduktionen zum Gralsthema daraufhin untersucht, in welchem Ausmaß sie die altfranzösische Erzählung und ihre mittelalterlichen Fortsetzungen von Parzivals Suche nach dem Heiligen Gral adaptieren, sie mithilfe mittelalterlicher Denkgebäude wie christlicher Symbolik oder Anspielungen auf Stofftradierung und Literaturproduktion transportieren und so letztlich selbst zu einem Teil des Gralsstoffs werden.

Dabei verfolgt die Autorin einen interdisziplinären und intermedialen Ansatz, verlässt die Pfade der traditionellen literaturwissenschaftlichen Analyse und wendet medienwissenschaftliche und filmanalytische Methoden an. So gelingt es ihr, die Bildhaftigkeit der mittelalterlichen Literatur zu beleuchten und gleichzeitig der Vielschichtigkeit des Mediums Film gerecht zu werden. Mit einer kulturwissenschaftlichen Annäherung an das Phänomen „Mittelalter im Film“ stellt diese Untersuchung einen innovativen Beitrag zur literaturwissenschaftlichen Mediävistik dar.

Über die Autorin:
Swantje Huse studierte Romanistik, Niederlandistik und Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Die Promotion in den Fächern Romanische Philologie – Französisch und Niederländische Philologie erfolgte im Jahr 2009 an der WWU.

About this book:
In Zum Bild wird hier der Text (Here text is turned to picture), seven motion pictures dealing with the grail legend will be examined to what extent they adapt the Old French narrative and its medieval sequels of Percival’s search for the Holy Grail, how they convey these with they help of medieval philosophical systems and thus become a part of the grail material themselves. The author takes an interdisciplinary and intermedia approach and applies media science and film analysis techniques. Hence the book innovatively contributes to the literature of medieval studies.

Sur ce livre:
Dans Zum Bild wird hier der Text (Image, ici, s'égale au texte), sept productions cinématographiques consacrées au thème du Graal sont étudiées, le but étant de savoir dans quelle mesure elles adaptent le récit en vieux français et ses suites médiévales de la quête du Saint Graal par Perceval, la véhiculent à l'aide d'édifices de la pensée médiévale et deviennent ainsi elles-mêmes partie intégrante du thème du Graal. L'auteur a adopté, ce faisant, une approche interdisciplinaire et intermédiale et applique des méthodes empruntées aux sciences des médias et à l'analyse de films. L'ouvrage constitue donc une contribution novatrice à la recherche sur la littérature du Moyen Age.

Inhalt:
Vorbemerkungen
1 Einleitung

2 Mittelalter und Film
2.1 Begriffsproblematik
2.2 Historizität
2.3 Literarität
2.4 Literatur und Film
2.5 Filmauswahl

3 Der Gralsstoff
3.1 Entwicklung
3.2 Wiederkehrende Bestandteile

4 Monty Python and the Holy Grail (1974)
4.1 Zum Inhalt
4.2 Analyse
4.3 Resümee

5 Perceval le Gallois (1978)
5.1 Beschreibung
5.2 Analyse
5.3 Resümee

6 Die Indiana Jones-Tetralogie (1981–2008)
6.1 Zum Inhalt der einzelnen Filme
6.2 Analyse
6.3 Resümee

7 The Fisher King (1991)
7.1 Zum Inhalt
7.2 Analyse
7.3 Resümee

8 Fazit

Erscheinungsjahr: 2011
Einbandart: Hardcover
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 454 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen
ISBN: 9783899752526

Preis: 69.90 €