Shop

LoadingWarenkorb wird aktualisiert...
&Oacute;dor, László: Helvetismen <br/>Deutsches Kulturwörterbuch der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Ódor, László: Helvetismen
Deutsches Kulturwörterbuch der Schweizerischen Eidgenossenschaft


&Oacute;dor, László: Helvetismen <br/>Deutsches Kulturwörterbuch der Schweizerischen EidgenossenschaftÜber dieses Buch

Über dieses Buch:

Helvetismen erklärt eigentümliche Ausdrücke des schweizerischen sozio-politischen Denkens. Ein ambitioniertes und zugleich profundes Unternehmen eines ungarischen Wissenschaftlers, der – als politischer Seiteneinsteiger in den diplomatischen Dienst nach der europäischen Wende 1990 – Ungarns Botschafter in Bern wurde. In dieser Funktion hatte er sich intensiv mit der Begriffswelt der ältesten europäischen Demokratie moderner Prägung zu beschäftigen und entdeckte dabei deren Eigenständigkeit als politisches Kultur- und Denkmodell. Nach Ungarn zurückgekehrt gründete er an der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Corvinus-Universitat ein Schweiz/Demokratie-Zentrum.

Das Wörterbuch erklärt spezifische schweizerische Begriffe auf Hochdeutsch. Helvetismen wie Zauberformel, Ständemehr oder Heimatort sollen zur Erweiterung des geistigen politischen Horizonts der Deutschsprachigen und der des Deutschen Mächtigen beitragen.


&Oacute;dor, László: Helvetismen <br/>Deutsches Kulturwörterbuch der Schweizerischen EidgenossenschaftMehr Informationen

Der Autor:
László Ódor lehrt als Professor für Kulturkomparatistik und Kulturraumforschung an der Budapester Corvinus-Universität. Nach der politischen Wende 1990 war er als ungarischer Botschafter in der Schweiz tätig.

About the book:
Helvetisms explains some peculiar expressions used in Swiss socio-political thinking. This is an ambitious and at the same time profound undertaking by this Hungarian academic – a political lateral entrant into the diplomatic service after the European turnaround in 1990 – who became Hungary’s ambassador in Bern. In this capacity he had to deal intensively with the conceptual world of the oldest European democracy with a modern character and thereby discovered its autonomy as a political model of culture and thought. After returning to Hungary he founded a Swiss democracy centre at the social-academic faculty of the Corvinus University.

The dictionary explains specifically Swiss concepts in standard German. It is hoped that Helvetisms such as Zauberformel, Ständemehr and Heimatort will contribute to the expansion of the intellectual political horizon of Germans and German speakers.



Erscheinungsjahr: 2010
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 168 Seiten
ISBN: 978-3-89975-177-2

Preis: 26.90 €

Albrecht, Dietmar (Hg.): Wege nach Sarmatien - Zehn Kapitel PreuÃenland <br />Orte, Texte, Zeichen

Albrecht, Dietmar (Hg.): Wege nach Sarmatien - Zehn Kapitel Preußenland
Orte, Texte, Zeichen


Albrecht, Dietmar (Hg.): Wege nach Sarmatien - Zehn Kapitel PreuÃenland <br />Orte, Texte, ZeichenÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
Das Preußenland zwischen Danzig und Memel, Rauschen und Lyck verblasst und versinkt im Gedächtnis der Deutschen, und doch bleibt es reich und verheißend wie einst Vineta. Die Völkerwanderung des 20. Jahrhunderts hat seine deutschen Bewohner zuallermeist vertrieben. Polen, Litauen und die russländische Föderation teilen sich heute das Land, das vor Zeiten auch Land der Prussen war.

Neue Bewohner haben im Preußenland ihre Bleibe gefunden. Sie haben sich darangemacht, das Gedächtnis ihrer Umwelt zu entdecken und in ihr Heimat zu begründen. So finden Polen und Russen, Litauer und Deutsche neu zueinander in diesem Preußenland.

Um ihnen allen einen Wegweiser an die Hand zu geben, legt Dietmar Albrecht eine gründlich überarbeitete und ergänzte Neuausgabe seiner „Wege nach Sarmatien“ vor. Dichter und Erzähler im Gepäck, hat er sich auf den Weg gemacht, Orte, Texte und Zeichen zu sammeln und das geschriebene Wort dingfest zu machen.

Die „Wege nach Sarmatien“ sind das Vermächtnis eines Vierteljahrhunderts der Begegnungen über Grenzen und Vorurteile hinweg - ein Buch, das „ins Gepäck aller Sarmatienreisenden gehört“ (Ulla Lachauer).


Albrecht, Dietmar (Hg.): Wege nach Sarmatien - Zehn Kapitel PreuÃenland <br />Orte, Texte, ZeichenMehr Informationen

Der Herausgeber:
Dr. Dietmar Albrecht ist Politologe und Sinologe. Er war bis Ende 2003 Leiter der Academia Baltica in Lübeck.

Rezension/en:
"Auf den Spuren von Ernst Wichert, Hermann Sudermann, Eva Simonaityte und Johannes Bobrowski führt Dietmar Albrecht, Leiter der Academia Baltica, den Leser auf Wege nach Sarmatien. ... "Sarmatien" ist eine Chiffre für die Idee einer europäischen Union der Vielfalt und Differenz, nicht nur eine schöne Erzählung, sondern ein Appell an den Westen zu politischem Weitblick." (Das Parlament)



Erscheinungsjahr: 2005
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Umfang: 264 Seiten
ISBN: 9783899755503

Preis: 19.90 €

Albrecht, Dietmar / Thoemmes, Martin (Hg.): Mare Balticum <br />Begegnungen zu Heimat, Geschichte, Kultur an der Ostsee

Albrecht, Dietmar / Thoemmes, Martin (Hg.): Mare Balticum
Begegnungen zu Heimat, Geschichte, Kultur an der Ostsee


Albrecht, Dietmar / Thoemmes, Martin (Hg.): Mare Balticum <br />Begegnungen zu Heimat, Geschichte, Kultur an der OstseeÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
Dieser erste Band der Colloquia Baltica versammelt Beiträge zu Heimat, Geschichte und Kultur an der Ostsee. Zugleich dokumentieren die Beiträge Schwerpunkte und auch Glanzlichter der Arbeit der Academia Baltica.

Deutsche, polnische und litauische Autoren beschreiben die Kulturlandschaft Ostsee, erinnern Eduard von Keyserling und den Esten Jaan Kross und umschreiten den Mythos Tannenberg - Übungen gegen das Vergessen.

Mare Balticum ruft Orte des Gedächtnisses in unsere Erinnerung, die zwei blutige Kriege getilgt zu haben schienen. Denn erst wenn die Menschen das Gedächtnis des Ortes, an dem sie leben, mit ihren Biografien verbinden, werden sie Wurzeln schlagen und Heimat begründen.


Albrecht, Dietmar / Thoemmes, Martin (Hg.): Mare Balticum <br />Begegnungen zu Heimat, Geschichte, Kultur an der OstseeMehr Informationen

Die Herausgeber:
Dr. Dietmar Albrecht, Politologe und Sinologe, bis Ende 2003 Leiter der Academia Baltica, Lübeck Martin Thoemmes, Philosoph, Historiker und Theologe, freier Autor und Journalist

Mit Beiträgen von:
Martin Thoemmes
Dietmar Albrecht
Dieter Bähtz
Andreas Kossert
Alvydas Nikžentaitis
Robert Traba
Lars Jockheck
Günter Feist

Rezension/en:
"Die Zusammenstellung ist insgesamt ausgesprochen gelungen ... Insgesamt vereint der Band eine Reihe von lesenswerten und stilistisch abwechslungsreich gestalteten Beiträgen zu den Problemen eines gemeinsamen, Literatur, Kultur und Geschichte integrierenden multiperspektivischen Erinnerns im Ostseeraum." (sehepunkte)

"Der Band dokumentiert auf hohem Niveau die Arbeit der Academia Baltica mit ihren Tagungen und Exkursionen. Der Band macht neugierig auf mehr." (ABDOS-Mitteilungen)

"Der erste Band der neuen Reihe der Lübecker 'Academia Baltica' widmet sich dem Ostseeraum in seiner ganzen Breite und unter einem kulturwissenschaftlichen Verständnis." (Inter Finitimos)

"Den Hrsg. des vorliegenden Bandes sei für die schlüssige Darstellung ihres Kulturraumkonzepts vom "Mare Balticum" gedankt. Die Vermengung von wissenschaftlichem und literarischem Anspruch erleichtert den Transport dieser Projektion und steigert das Lesevergnügen." (Jahrbücher für Geschichte Osteuropas)



Erscheinungsjahr: 2005
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Umfang: 184 Seiten
ISBN: 9783899755107

Preis: 19.90 €

Albrecht, Dietmar: <i>Et yndigt land</i> â Sechs Kapitel Dänemark

Albrecht, Dietmar: Et yndigt land – Sechs Kapitel Dänemark


Albrecht, Dietmar: <i>Et yndigt land</i> â Sechs Kapitel DänemarkÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
„Der er et yndigt land“ – „Das ist ein lieblich Land“: so setzt die Nationalhymne Dänemarks ein. „Gamle Danmark“ nennt Fontane den liebenswerten Nachbarn im Norden. Das Land ist mit sich und der Welt zufrieden. Selten nur durchbrechen Konflikte den Konsens. Dänemark lebt in Watte gepackt. Klein ist schön.

Mit „Et yndigt land“ enden die Reisen des Autors in die Länder des Nordens. Orte, Texte und Zeichen führen zu Land und Leuten, zu Literatur und Kunst, auf Schlösser und in Dichterhäuser, vom Nyhavn bis Skagen, von der Kleinen Seejungfrau bis zu Brechts Exil in Skovsbostrand. Ein Gutteil der Texte gilt dem Herzogtum Schleswig, in dem Deutsches und Dänisches sich lange Zeit durchdrungen haben und sich weiterhin durchdringen.
Dänemark lebt fort in goldener Zeit. Velkommen!


Albrecht, Dietmar: <i>Et yndigt land</i> â Sechs Kapitel DänemarkMehr Informationen

Über den Autor:
Dr. Dietmar Albrecht, Jahrgang 1941, ist Politologe und Sinologe, war Gründer und Leiter der Academia Baltica in Lübeck und hat seit Jahrzehnten die Länder des Nordens und des Ostens bereist, mit der Muße zur Suche in Zeit und Raum.



Erscheinungsjahr: 2010
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 260 Seiten
ISBN: 9783899751871

Preis: 29.00 €

Albrecht, Dietmar: Falunrot - Zehn Kapitel Schweden <br />Orte, Texte, Zeichen

Albrecht, Dietmar: Falunrot - Zehn Kapitel Schweden
Orte, Texte, Zeichen


Albrecht, Dietmar: Falunrot - Zehn Kapitel Schweden <br />Orte, Texte, ZeichenÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
Die Kupfergruben von Falun stehen heute still. Geblieben sind Eisenocker und Kieselsäure, gebrannt zu einem Rot, das allerorten Schwedens Holzhäuser schützt vor Wind und Wetter und Vergänglichkeit.

Der Autor reist durch Schweden, Dichter, Schriftsteller und Künstler im Gepäck, lässt ihre Werke sprechen, besucht ihre Orte, unscheinbare und wohlbekannte, und fügt Erlebtes und Erlesenes zu einem Mosaik von Land und Leuten.

Das falunrote Heim ist Teil des schwedischen Wohers und Wohin, Teil der Kraft, die aus dem Agrarland das „Volksheim“ schuf, Rückzug und Zuflucht vor anonymer Macht und selbstverliebter Bürokratie. Die Mauern von Visby, der Dom zu Lund, die Schlösser Gustavs I. Wasa, das Stadthaus zu Stockholm sind Zeugen der Größe Schwedens. Balken und Bretterwerk im Falunrot versprechen Kindheit und Geborgenheit. Sie locken uns zu kleinen Fluchten dorthin, wo wir uns selber finden.


Albrecht, Dietmar: Falunrot - Zehn Kapitel Schweden <br />Orte, Texte, ZeichenMehr Informationen

Über den Autor:
Dr. Dietmar Albrecht ist Politologe und Sinologe. Er war bis 2003 Leiter der Academia Baltica in Lübeck und hat die Länder des Nordens und Ostmitteleuropas bereist mit der Muße zur Suche in Raum und Zeit.

About this book:
The falun red home is part of the Swedish “wherefrom and whereto”, part of the strength that created the “Folkhemmet” (the peoples' home) on agricultural countryside – retreat and haven, away from anonymous power and self-enamoured bureaucracy. The author travels across Sweden, accompanied by poets, writers, and artists, he lets them talk about their work, he visits places, some inconspicuous, some well known, and adds personal as well as literary experiences to a mosaic of the country and its people.

Sur ce livre:
Le domicile peint en rouge de Falun constitue la provenance et la destination suédoise, il révèle une partie de la force qui a créé à partir d’un pays agraire un chez soi populaire, retraite et refuge pour échapper à la puissance anonyme et à la bureaucratie narcissique. L’auteur voyage à travers la Suède, il a des poètes, des écrivains et des artistes dans ses bagages et laisse parler leurs œuvres ; il visite les lieux où ils ont vécu, insignifiants ou réputés, il ajoute ce qu’il a vécu et ce qu'il a lu à une mosaïque composée par le pays et ses gens.

Sobre este libro:
La casa en rojo de falun es parte del pasado y futuro de Suecia, parte de la fuerza que creó la “Casa popular” partiendo de un país agrícola, resguardo y refugio frente al poder anónimo y una burocracia enamorada de sí misma. El autor viaja por Suecia; en su equipaje poetas, escritores y artistas, deja hablar a sus obras, visita sus lugares, insignificantes y populares y, a partir de lo vivido y leído crea un mosaico de paisajes y gentes.



Erscheinungsjahr: 2006
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Umfang: 236 Seiten
ISBN: 9783899755626

Preis: 19.90 €

Albrecht, Dietmar: Norvegia felix â Neun Kapitel Norwegen <br/>Orte, Texte, Zeichen

Albrecht, Dietmar: Norvegia felix – Neun Kapitel Norwegen
Orte, Texte, Zeichen


Albrecht, Dietmar: Norvegia felix â Neun Kapitel Norwegen <br/>Orte, Texte, ZeichenÜber dieses Buch

Über dieses Buch:

Norweger leben in einem Land, das, so beharren sie, niemals unrecht tat. Es hat die älteste demokratische Verfassung Europas. Gleichheit und Brüderlichkeit haben gesiegt. Der Staat ist dem Volk Freund und Mutter zugleich. Seine Diener sind unbestechlich. Volksnähe kittet Politik und Gesellschaft. Um das Glück zu potenzieren, sprudeln Gas und Öl. Norwegen im Glück.
Der Autor bereist das Land von Lillesand an Norwegens Riviera bis Karasjok, der Hauptstadt der Samen im hohen Norden. Über den Fjorden findet er Höfe, die von Stille umwachsen sind. Wenn ihre Bewohner eines Tages die Axt in den Hauklotz schlagen und die Tür ihres Hauses verschließen, finden sie Geborgenheit im großen Volksheim.
Kann man im Paradies wohnen? Noch nicht. Vielleicht dürfen wir später hinein. Ist es soweit, wollen die Norweger die ersten sein.


Albrecht, Dietmar: Norvegia felix â Neun Kapitel Norwegen <br/>Orte, Texte, ZeichenMehr Informationen

Über den Autor:
Dr. Dietmar Albrecht, Jahrgang 1941, ist Politologe und Sinologe, war Gründer und Leiter der Academia Baltica in Lübeck und hat seit Jahrzehnten die Länder des Nordens und des Ostens bereist, mit der Muße zur Suche in Zeit und Raum.



Erscheinungsjahr: 2010
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 282 Seiten
ISBN: 978-3-89975-152-9

Preis: 29.00 €

Albrecht, Dietmar: Sampo - Zehn Kapitel Finnland <br />Orte, Texte, Zeichen

Albrecht, Dietmar: Sampo - Zehn Kapitel Finnland
Orte, Texte, Zeichen


Albrecht, Dietmar: Sampo - Zehn Kapitel Finnland <br />Orte, Texte, ZeichenÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
Wer in Finnland reist, tritt in einen Bannkreis eigener Kräfte. In Weite, Stille, Einsamkeit und Licht verschwimmen die Grenzen von Magie und Vernunft. Die Tränen Väinämöinens locken vom Grunde der Seen und tief im Fels der Sampo, Finnlands hart erkämpfter Gral des Glücks.

Der Autor bereist die Landschaften Finnlands und das russländische Karelien mit Wiborg, dem Kloster Valamo und den Dörfern des Kalevala. Er nimmt Dichter, Schriftsteller und Künstler ins Gepäck, lässt ihre Werke sprechen, besucht ihre Orte und fügt Erlebtes und Erlesenes zu einem Mosaik von Land und Leuten.

Lönnrot und sein Kalevala, Alexis Kivi und seine sieben Brüder, die Kolonie der Künstler am Tuusula-See, Puntila wie sein Knecht Matti, die Mönche von Valamo und die Saamen von Näkkälä locken zur Wanderung in den Norden, in ein Land und zu einem Volk, das sich nicht leicht dem Besucher öffnet.


Albrecht, Dietmar: Sampo - Zehn Kapitel Finnland <br />Orte, Texte, ZeichenMehr Informationen

Über den Autor:
Dr. Dietmar Albrecht, Jahrgang 1941, ist Politologe und Sinologe, war Gründer und Leiter der Academia Baltica in Lübeck und hat seit Jahrzehnten die Länder des Nordens und des Ostens bereist - mit der Muße zur Suche in Raum und Zeit.

Rezension/en:
„Lobenswert sind Konzept und Auswahl.
Besonders hervorheben möchte ich die kenntnisreichen Kapitel über Karelien und über Lappland. [...] Wieder bewundert man Dietmar Albrechts Fähigkeit, sich Land und Leuten über ihre Literatur zu nähern und dem Leser ein in der Geschichte verankertes, vielschichtiges und authentisches Bild zu vermitteln.
[...] Ansonsten ist das zu rezensierende Buch auch drucktechnisch erfreulich, ganz besonders zu loben die z. T. mehrfarbigen Karten auf den Innenseiten des Umschlags; [...]. Dietmar Albrecht ist mit seinem Buch ein facettenreicher Finnlandführer gelungen, dem man viele Leser wünscht!
Lob und Dank dem Autor für dieses sorgfältig recherchierte und dokumentierte Werk und dem Verlag Meidenbauer in München für die gelungene und ansprechende Publikation!“ (Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen)



Erscheinungsjahr: 2008
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 284 Seiten
ISBN: 9783899750683

Preis: 19.90 €

Albrecht, Dietmar: Von Tels-Paddern bis zur Fischermai - Neun Kapitel Lettland und Estland <br />Orte, Texte, Zeichen

Albrecht, Dietmar: Von Tels-Paddern bis zur Fischermai - Neun Kapitel Lettland und Estland
Orte, Texte, Zeichen


Albrecht, Dietmar: Von Tels-Paddern bis zur Fischermai - Neun Kapitel Lettland und Estland <br />Orte, Texte, ZeichenÜber dieses Buch

Über dieses Buch:

„Ein Schiff zu bauen heißt nicht allein, Segel zu weben, Nägel zu schmieden, Sterne zu lesen, wohl aber die Lust am Meer zu wecken.“ Als ein literarischer Führer in Lettland und Estland will das Buch den Leser gewinnen für jene Länder und Völker am östlichen Ufer des baltischen Meeres, die der Mitte Europas verbunden sind.

Der Autor bereist Orte des Erinnerns vom kurländischen Tels-Paddern des Dichters Eduard von Keyserling bis zur Revaler Fischermai, der Heimat des estnischen Chronisten Balthasar Rüssow. Erlebtes und Erlesenes fügt er zu einem Mosaik von Land und Leuten. Deutschbaltische Geschichte und Kultur hatten durch Jahrhunderte ihren Anteil daran.


Albrecht, Dietmar: Von Tels-Paddern bis zur Fischermai - Neun Kapitel Lettland und Estland <br />Orte, Texte, ZeichenMehr Informationen

Über den Autor:
Dr. Dietmar Albrecht, Jahrgang 1941, ist Politologe und Sinologe, war Gründer und Leiter der Academia Baltica in Lübeck und hat seit Jahrzehnten die Länder des Nordens und des Ostens bereist - mit der Muße zur Suche in Raum und Zeit.

Rezensionen:
„[...] eine überzeugende Form kulturgeschichtlicher Darstellung, wie sie für die baltischen Länder in dieser Intensität und Dichte noch nicht vorliegen dürfte.“ (Jahrbuch des baltischen Deutschtums)

„Der Reisende erfährt nach der besten Gepflogenheit der Geschichtsschreibung ausführliche und dem jeweiligen Ort zugehörige präzise historische Einzelheiten. […] Mit einem selten gelungenen Pietätsgefühl sind hier estnische, lettische und deutschbaltische Gedächtnissegmente zu einem Mosaik zusammengefügt […].“ (Nordost-Archiv)



Erscheinungsjahr: 2008
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 310 Seiten
ISBN: 9783899751536

Preis: 19.90 €

Albrecht, Dietmar; Degen, Andreas; Peitsch, Helmut; Völker, Klaus (Hg.): Unverschmerzt <br />Johannes Bobrowski - Leben und Werk

Albrecht, Dietmar; Degen, Andreas; Peitsch, Helmut; Völker, Klaus (Hg.): Unverschmerzt
Johannes Bobrowski - Leben und Werk


Albrecht, Dietmar; Degen, Andreas; Peitsch, Helmut; Völker, Klaus (Hg.): Unverschmerzt <br />Johannes Bobrowski - Leben und WerkÜber dieses Buch

Über dieses Buch:
Zum 40. Todesjahr legt der Band neue Studien zu Leben und Werk des Lyrikers und Erzählers Johannes Bobrowski (1917-1965) vor. Mit 29 Beiträgen aus zehn Ländern wird erstmals versucht, das breite thematische und methodische Spektrum der internationalen Forschung über diesen Autor aufzuzeigen, dessen hermetische Lyrik und experimentelle Prosa die Geschichte der Deutschen im Osten Europas mahnend ins Gedächtnis ruft.

Neben einem bislang unbekannten Interview Bobrowskis und einem Überblick über seine Bibliothek bietet der Band detaillierte Analysen einzelner Texte, Positionierungsversuche im literaturgeschichtlichen Koordinatenfeld des 20. Jahrhunderts, Beiträge zur Programmatik des Eingedenkens und zur Erzählweise seiner Texte, zur Darstellung von Landschaft, Kunst und Sinneswahrnehmung sowie Studien zur Rezeption Bobrowskis in Europa und Amerika.


Albrecht, Dietmar; Degen, Andreas; Peitsch, Helmut; Völker, Klaus (Hg.): Unverschmerzt <br />Johannes Bobrowski - Leben und WerkMehr Informationen

Die Herausgeber:
Dr. Dietmar Albrecht, Politologe und Sinologe, bis Ende 2003 Leiter der Academia Baltica, Lübeck; Dr. Andreas Degen, Literaturwissenschaftler, DAAD-Lektor an der Universität Bratislava; Prof. Dr. Helmut Peitsch, Literaturwissenschaftler, Professor am Institut für Germanistik der Universität Potsdam; Prof. Dr. Klaus Völker, Theaterwissenschaftler, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Berlin.

Mit Beiträgen von:
Dalia Bukauskaitė
Helmut Baldauf
Krzysztof Lipiński
Jenny Salkova
Barbara Surowska
Ursula Heukenkamp
Juris Kastiņö
Hub Nijssen
Ilze Kangro
Sabine Eickenrodt
Andreas F. Kelletat
Jürgen Henkys
Maria Behre
Ekkehard W. Haring
Thomas Taterka
Annette Graczyk
Sabine Egger
Jürgen Joachimsthaler
Stefanie Rentsch
Andreas Degen
Sigita Barniökienė
Nicolas Yuille
Monika Szczepaniak
John P. Wieczorek
Sigfrid Hoefert
Regina Sinkevičienė
Mudite Smiltena
Rafał Żytyniec
Bernd Leistner

Rezension/en:
"Der Band entdeckt das breite thematische und methodische Spektrum der internationalen Bobrowski-Forschung und zeigt, dass das Werk auch vier Jahrzehnte nach dem Tod des Autors immer noch lesenswert ist und Entdeckungen ermöglicht." (ABDOS-Mitteilungen)

„[...] stellt der hier vorgelegte Tagungsband eine beachtliche Leistung dar und gibt Fachleuten wie Laien einen alles in allem hervorragenden Einblick in Bobrowskis Werk insbesondere in Bezug auf seine Auseinandersetzung mit Geschichte, Erinnerung und dem östlichen Europa.“ (Nordost-Archiv)



Erscheinungsjahr: 2004
Einbandart: Paperback
Sprache: Deutsch
Umfang: 472 Seiten
ISBN: 9783899755114

Preis: 19.90 €

Almeida, Isabelle: O <i>Só</i> de António Nobre e <i>Les Amours jaunes</i> de Tristan Corbière <br />Poéticas da Ausência

Almeida, Isabelle: O de António Nobre e Les Amours jaunes de Tristan Corbière
Poéticas da Ausência


Almeida, Isabelle: O <i>Só</i> de António Nobre e <i>Les Amours jaunes</i> de Tristan Corbière <br />Poéticas da AusênciaÜber dieses Buch

Sobre este libro:
A aproximação temática entre o Só de António Nobre e Les Amours jaunes de Tristan Corbière propõe uma abordagem do tema da ausência, nomeadamente a ausência dos seres amados.

A primeira parte propõe uma leitura dos percursos biográficos de ambos, empenhando-se em focar datas-chave nas vivências íntimas.

A segunda parte quer demonstrar que os autores erguem uma “construção poética” onde determinadas presenças se tornam determinantes. O poder regenerador e redentor da poesia exerce-se através da corporização dessas figuras ausentes, que visa preencher poeticamente o vazio.

A última parte centra-se no mar. Os pescadores portugueses e os marinheiros bretões adquirem o estatuto de verdadeiros heróis. O elemento marítimo é apreendido como uma presença reconfortante, inclusive na morte.

Conclui-se que, apesar de serem de gerações e de nacionalidades distintas, Nobre e Corbière se encontram na vivência da ausência, a qual se materializa na obra de uma vida.


Almeida, Isabelle: O <i>Só</i> de António Nobre e <i>Les Amours jaunes</i> de Tristan Corbière <br />Poéticas da AusênciaMehr Informationen

Über dieses Buch:
Unter den Zeichen von Verlust und Abwesenheit treffen sich Antonio Nobres Só und Tristan Corbières Les amours jaunes. Beide Dichter gehen den Weg des Bruchs, beide erfahren die Abwesenheit, beide bauen eine poetische Identität im Werk des Lebens wieder auf. Es handelt sich um zwei Stimmen, die die Leere mit Wörtern füllen, die durch die Abwesenheit von Menschen, Ortschaften, Tönen und Farben hinterlassen wird.

About this book:
It is under the signs of loss and absence that António Nobre’s Só and Tristan Corbière’s Les amours jaunes meet. Both poets follow the path of fracture, both experience absence, both reconstruct a poetic identity in a life’s work. Two particular voices which fill with words the feeling of void left by the absence of beings, places, sounds and colours.



Erscheinungsjahr: 2008
Einbandart: Paperback
Sprache: Portugiesisch
Format: 14,7 x 21
Umfang: 326 Seiten
ISBN: 9783899751000

Preis: 34.90 €